BABYMAHLZEIT.CH
Tipps zur idealen Ernährung

Einführung in die Tischmanieren

Tischmanieren Kleinkind

Schmatzen, mit dem Besteck im Essen matschen, mit den Fingern essen oder das ungeliebte Gemüse einfach wieder ausspucken: Einem Kleinkind Tischmanieren beizubringen ist ein Projekt, welches Mütter und Väter häufig zur Verzweiflung bringt. Dir geht es vielleicht genauso, denn gerade Eltern die in ihr Erziehung Wert darauf legen, dass sich ihr Kind bei Tisch zu benehmen weiss, brauchen einen langen Atem und viel Geduld. Denn bei aller Strenge solltest Du nicht vergessen, dass eine gesunde Ernährung Spass machen soll. Es ist normal, dass Kinder im Kleinkindalter spielerisch daran gehen, unterschiedliche Lebensmittel kennenzulernen.

Eine zu strenge Erziehung im Hinblick auf Manieren am Tisch ist kontraproduktiv

Manche Lebensmittel schmecken süss, andere salzig und wieder andere bitter. Einige lassen sich leicht kauen, andere haben eine harte Konsistenz. Und dann gibt es da noch richtig bunte Obst- und Gemüsesorten, die allein durch ihre Optik dazu anregen, sie anzufassen.
Ein Kleinkind hat eine völlig andere Sicht auf seine Umwelt als Erwachsene. Es möchte diese spielerisch und mit allen Sinnen erforschen. Es ist daher völlig normal, wenn Dein Sohn oder Deine Tochter plötzlich auf die Idee kommt, die Nudeln mit den Fingern zu essen oder auszuprobieren was passiert, wenn man die Schüssel einfach umkippt.

Übertriebene Strenge in der Erziehung in Sachen Tischmanieren ist daher nicht angebracht. Freue Dich zunächst einfach, dass Dein Kind Freude hat, über die Ernährung neue Erfahrungen zu machen und sich darauf einzulassen, verschiedene Speisen zu probieren. In diesem Alter entscheidet sich nämlich, ob ein Kind bei den Mahlzeiten wählerisch wird oder bereit ist, sich darauf einzulassen Lebensmittel zu probieren, die einen intensiven Geschmack haben oder anders aussehen als die gewohnten Produkte.

Dein Kind profitiert von gemeinsamen Familienmahlzeiten

Wenn Du Deinem Kind Tischmanieren näher bringen möchtest, kannst Du vor allem darauf setzen, dass Dein Kleinkind das Verhalten seiner Eltern imitiert. Daher ist es auch sinnvoll, für Deinen Nachwuchs keine Extra-Mahlzeiten zuzubereiten sondern gemeinsame Familienmahlzeiten zu organisieren, wann immer dies möglich ist. Dein Kind wird genau beobachten, wie Du Dich beim Essen verhältst und sich daran orientieren. Wenn Kinder trotzdem mit dem Essen spielen, so sollten Eltern gelassen reagieren.

Moralpredigten helfen wenig und auch durch Schimpfen erreichst Du höchstens, dass Dein Kind den Spass am Essen verliert. Besser sind klare Worte und ein einfaches "Nein". Sollte klar ersichtlich sein, dass Dein Nachwuchs keinen Hunger mehr hat und aus purer Langeweile aus den Spaghetti Ringe und Armbänder formt oder mit Tomatensosse den Tisch verziert, so spricht nichts dagegen nach Vorankündigung die Mahlzeit für beendet zu erklären. Die Erziehung beim Kleinkind ist erfolgreicher, wenn anstatt von Strafen logische Konsequenzen zum Einsatz kommen. Das gilt auch für Ernährung und Tischmanieren.

Tipp: Akzeptiere es, wenn Dein Kind nach Selbstständigkeit beim Essen strebt

Natürlich werden Tischmanieren besonders dann zu einem Thema, wenn Kinder selbstständig essen und trinken möchten. Als Konsequenz übernehmen viele Eltern das Füttern selbst, zumindest so lange, bis ein Kleinkind den Umgang mit Besteck sicher beherrscht. Deinem Kind wird so aber die Möglichkeit genommen, selbstbestimmt essen zu lernen und Erfolgserlebnisse in dieser Hinsicht zu erfahren. Versuche daher, Geduld zu haben und Dein Kind nicht unter Druck zu setzen.

Bildquelle: hoteleuropalubin / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
BABYMAHLZEIT.CH
Tipps zur idealen Ernährung
FB babymahlzeitGoogle babymahlzeitTwitter babymahlzeitRSS babymahlzeitMail babymahlzeit
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden