BABYMAHLZEIT.CH
Tipps zur idealen Ernährung

Alternative Beilagen

Alternative Beilagen

Auf die Frage, was denn ihr Lieblingsessen sei, antworten viele Kinder gleich: Nudeln und Kartoffeln in allen Variationen. Aber warum treffen gerade diese Beilagen den Geschmack von Kindern so genau? Pasta und Kartoffeln gehören zu den ersten Beilagen, die Kinder probieren, wenn sie beginnen am Familientisch mitzuessen und Beikost erhalten. Das hat gute Gründe: Sowohl Nudeln als auch Kartoffeln sind Produkte, die sich gut verarbeiten und sehr variantenreich zubereiten lassen. Sie enthalten viele Kohlehydrate, daher sättigen sie lange. Gleichzeitig haben sie einen eher neutralen Eigengeschmack, so dass sie als Beilage zu Gemüse, Fleisch oder Fisch bestens geeignet sind. Auch der Preis ist sicherlich ein Argument, warum Du als Mutter häufig Nudel- oder Kartoffelgerichte kochst: Beide Produkte sind in jedem Supermarkt zu jeder Zeit erhältlich und vergleichsweise günstig.

Vielseitig, bekömmlich und leicht zuzubereiten - die Süsskartoffel

Vielleicht denkst Du jedoch darüber nach, welche Lebensmittel als Beilagen alternativ infrage kommen, um Deine Familie gesund und abwechslungsreich zu ernähren. Besonders vielseitig ist die Süsskartoffel. Lediglich ihre äussere Form ähnelt der "normalen" Kartoffel, daher der Name. Ursprünglich gehörte das Gemüse vor allem in Südamerika zu den am häufigsten zubereiteten Gerichte, in den letzten Jahren wird die Süsskartoffel jedoch auch in Europa immer beliebter. Das liegt zum einem sicherlich an ihrem Geschmack, zum anderen an der Vielseitigkeit des knollenartigen Gemüses. Süsskartoffeln schmecken im Vergleich zu normalen Kartoffeln tatsächlich etwas süsslich, ähnlich wie Karotten. Auch ihre Konsistenz gleicht im gekochten Zustand dem orangefarbenen Gemüse.

Daher eignen sie sich optimal als Beilage für Kinder. Süsskartoffelbrei beispielsweise wird von Babys sehr gut angenommen und ist daher eine gute Alternative zum klassischen Kartoffel-Gemüse-Brei, der häufig als Beikost gereicht wird. Die Süsskartoffel, auch Batate genannt, lässt sich ähnlich zubereiten wie Du es von der normalen Kartoffel gewohnt bist. Du kannst sie kochen, braten, frittieren oder pürieren. Die Schale kann mitgegessen werden, oder Du entfernst sie wie gewohnt vor der Zubereitung.

Couscous lässt ähnlich zubereiten wie Reis

Eine gute Alternative zu Reis ist Couscous. Diese Beilage stammt aus Nordafrika und wird mit Gersten-, Weizen-, oder Hirsegries hergestellt. So entstehen kleine Kügelchen, die Du vor dem Verzehr angefeuchtet. Heute ist Couscous in jedem gut sortiertem Supermarkt als vorgekochtes Instant-Produkt erhältlich. Es muss lediglich in heissem Wasser aufquellen, bevor Du es verwenden kannst. Couscous passt gut zur orientalischen Küche, kann aber auch ganz traditionell zu heimischem Gemüse und Fleisch gereicht werden. Auch für die Zubereitung kalter Salate ist Couscous bestens geeignet. Diese kannst Du gut vorbereiten und fürs Picknick im Grünen mitnehmen. Kinder nehmen Couscous-Gerichte in der Regel gut an, da dieser ähnlich wie Reis einen milden Eigengeschmack hat. Übrigens: Couscous kann wie Reis auch für die Zubereitung von Süssspeisen verwendet werden, beispielsweise mit Mandeln, Milch oder Rosinen.

Tipp: Abwechslung in die Beilagenküche bringen

Süsskartoffeln und Couscous bringen Abwechslung auf den Teller und tragen dazu bei, dass sich Dein Kind ausgewogen ernährt. Beide Produkte haben ähnliche Nährwerte wie Nudeln oder Kartoffeln: 100 Gramm liefern zwischen 90 und 120 Kalorien, ausserdem enthalten sie Vitamine, Folsäure und wertvolle Mineralstoffe. Zudem sind sie schnell zubereitet und lassen sich immer wieder neu zu verschiedenen Lebensmitteln kombinieren.

Bildquelle: nanadecoco70 / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
BABYMAHLZEIT.CH
Tipps zur idealen Ernährung
FB babymahlzeitGoogle babymahlzeitTwitter babymahlzeitRSS babymahlzeitMail babymahlzeit
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden