BABYMAHLZEIT.CH
Tipps zur idealen Ernährung

Nüsse - gesund oder zu gefährlich für Kinder?

babymahlzeit nuesse gesund

 

Nüsse sind sehr gesund, aber bei kleinen Kindern nur sehr eingeschränkt. Aus den verschiedensten Gründen sollten Nüsse von Kindern nur mit Bedacht verzehrt werden.

Nüsse können bei Kindern bis zu vier Jahren zum Ersticken führen

Nüsse sind reich an ungesättigten Fettsäuren, die sich positiv auf den Organismus auswirken. Sie wären die perfekte Zusatz- und Knabbernahrung für kleine Kinder, wenn sie nicht so gefährlich wären. Aus dauert ungefähr bis zum vierten Lebensjahr, bis das Gebiss von Kleinkindern vollständig ausgebildet ist. Bis zu diesem Zeitpunkt werden Lebensmittel teilweise nur sehr ungenügend zerkaut. Es ist daher nicht auszuschließen, dass Kinder Nüsse nicht richtig kauen, sich verschlucken und ganze Nüsse oder Nussstücke in die Lungen oder Bronchien gelangen. Gelangen ganze Nüsse oder Nussstücke in die Atemwege, wird es richtig gefährlich. Du solltest, wenn so etwas bei Deinem Kind passieren sollte, sofort in keine Klinik fahren. Es kann nicht nur zu Erstickungen kommen, sondern auch zu gefährlichen Entzündungen der Atemorgane. Nüsse lassen sich bei derartigen Missgeschicken nur noch operativ entfernen. Bei der Gefährlichkeit von Nüssen gibt es keinerlei Einschränkungen. Es sind alle Nusssorten, aber auch Pistazien, Mandeln, Sonnenblumen- oder Kürbiskerne gleichermassen gefährlich.

Achtung, Schimmel und Allergien lauern.....

Nüsse, Pistazien, Mandeln und Kerne schimmeln recht schnell oder werden ranzig. Kleine Kinder können diese Geschmacksveränderungen noch nicht verspüren und sind daher auch durch den Schimmel gefährdet, der bei Nüssen besonders toxisch ist. Schimmelnde Nüsse und Kerne sind so gefährlich, weil die Schimmeltoxine sogar Krebs auslösen können. Hinzu kommt, dass immer mehr Menschen unter einer Nussallergie leiden. Solange die bei kleinen Kindern nicht ausgeschlossen ist, sollten ebenfalls keine Nüsse, auch keine gemahlenen Nüsse, verzehrt werden. Bei einer allergischen Reaktion auf Nüsse kommt es in der Regel zu Schwellungen im Bereich der Luftröhre, sodass auch Allergien auf Nüsse ein Ersticken verursachen können.

Wann Nüsse unbedenklich von Kindern verzehrt werden können

 
Nüsse sollten daher keinesfalls von Kindern unter 4 Jahren verzehrt werden, auch nicht, wenn sie gehackt in Schokolade getaucht oder in Pralinen versteckt sind. Besonders vorsichtig musst Du sein, wenn Freunde, Bekannte oder die Grosseltern Dein Kind in der Adventszeit verwöhnen möchten. In selbst gebackenen Weihnachtsplätzchen sind fast immer Nüsse und Mandeln enthalten. Am besten bittest Du schon frühzeitig Deinen Kinderarzt um eine medizinische Abklärung, ob eine Allergie gegen Nüsse, Mandeln oder Kernen bei Deinem Kind vorliegt. Falls nicht, kann Dein Kind bedenkenlos gemahlene Mandeln oder Nüsse in Kuchen, Plätzchen, Eis oder Süssspeisen verzehren. Es ist immer besser, wenn eine Nussallergie frühzeitig entdeckt oder ausgeschlossen wird, da Nüsse in vielen Speisen vorkommen. Da viele Menschen, die keine Kinder haben gar nicht wissen, wie gefährlich Nüsse für Kinder sein können, solltest Du den Freunden, Verwandten und Bekannten in Deinem Umfeld erzählen, wie gross diese Gefahr sein kann. Du bist ja nicht immer dabei, wenn jemand Dein Kind etwas Gutes tun möchte.

Bildquelle: Couleur / pixabay.com
Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
BABYMAHLZEIT.CH
Tipps zur idealen Ernährung
FB babymahlzeitGoogle babymahlzeitTwitter babymahlzeitRSS babymahlzeitMail babymahlzeit
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden