BABYMAHLZEIT.CH
Tipps zur idealen Ernährung

Welche Babymilch ist die richtige?

ideale Babymilch

Natürlich weisst Du als Mutter bzw. als werdende Mütter, wie wertvoll Muttermilch für Dein Baby ist. In der Schweiz hat diese Erkenntnis innerhalb der letzten Jahre jedoch zu einer regelrechten "Still-Hysterie" geführt. Mit Unterstützung der Medien initiierten Experten auf diesem Gebiet regelrechte Missionierungskampagnen, die Frauen ein schlechtes Gewissen machten, die nicht stillen wollten oder konnten.

Das Wachstum und eine altersgerechte Entwicklung hängen jedoch keinesfalls nur davon ab, ob Du Dein Kind stillst oder nicht. Sogenannte Anfangs- oder Säuglingsmilch garantiert ebenso eine optimale Ernährung Deines Kindes und schadet als streng kontrolliertes Produkt keinesfalls seiner Gesundheit. Dein Baby mit der Flasche zu füttern ist also keine Schande. Wichtig ist jedoch zu wissen, welches Milchpulver für Dein Kind geeignet ist.

Milchpulver kann von Anfang an gefüttert werden

Das Eidgenössiche Department des Innern in der Schweiz unterscheidet zwischen Säuglingsanfangsnahrung und Folgenahrung. Beide Produkte sind in Pulverform erhältlich und werden mit abgekochtem Wasser angerührt. Säuglingsanfangsnahrung kann ab der Geburt für die Ernährung von Babys verwendet werden. Ab dem 5. Lebensmonat kannst Du Deinem Baby Folgemilch anbieten. Babymilch darf keine Zusatzstoffe wie Zucker oder Geschmacksverstärker enthalten und alle Zutaten müssen gekennzeichnet sein. Um die Entwicklung Deines Babys optimal zu fördern, kannst Du als Mutter Anfangsnahrung auch ergänzend zur Muttermilch füttern oder später einzelne Mahlzeiten durch ein Milchgetränk ersetzen.

Ab dem sechsten Lebensmonat reicht Milchpulver allein jedoch nicht mehr aus, um den Energiebedarf Deines Babys zu decken. Nach und nach solltest Du Brei füttern oder eine andere Methode der Beikosteinführung wählen. Abends kannst Du Deinem Baby eine Milchmahlzeit anbieten - die ist besser verdaulich als Speisen mit einem hohen Anteil von Kohlenhydraten. Mit einem vollen Bauch schlafen viele Babys eher schlecht ein.

Für jedes Alter ist die passende Milchnahrung erhältlich

Verschiedene Milchtypen sorgen dafür, dass Dein Baby in jedem Alter optimal versorgt wird und seine Gesundheit und die altersgerechte Entwicklung im Fokus steht. Sogenannte Pre-Milch und Anfangsmilch 1 darfst Du als Mutter Deinem Baby von Geburt an geben. Pre-Milch enthält Lactose (Milchzucker), um Dein Kind zu sättigen. Diese Milch kann nach Bedarf gegeben werden, also wirklich immer dann, wenn das Kind Hunger hat und danach verlangt. Anfangsmilch 1 hingegen enthält neben Milchzucker auch Stärke. Sie ist deutlich nahrhafter als Pre-Milch und sollte nur zu festen Zeiten gefüttert werden.

Für Babys ab sechs Monaten ist Folgemilch 2 entwickelt worden. Sie dient als ergänzende Mahlzeit zu gemischter Beikost. Im Hinblick auf ihre Zusammensetzung ähnelt sie Muttermilch nicht mehr so stark und eignet sich daher nicht für Säuglinge, die jünger sind als sechs Monate. Umgekehrt kannst Du aber problemlos weiterhin Pre-Milch oder Folgemilch 1 füttern, wenn Dein Kind zusätzlich Brei oder andere geeignet Speisen erhält. Ab dem 9. Lebensmonat darfst Du Folgemilch 3 und kurz darauf die sogenannte Junior-Milch füttern. Bei Allergien oder anderen Einschränkungen im Hinblick auf die Gesundheit Deines Babys stehen verschiedene Spezialprodukte wie hypoallergene Milch für eine geeignete Ernährung zur Verfügung.

Tipp: Bei der Zubereitung auf die richtige Wassertemperatur achten

Wenn Du eine Milchmahlzeit zubereitest, solltest Du das Wasser zunächst abkochen und dann auf ca. 40 Grad abkühlen lassen, bevor Du das Pulver dazu mischst - andernfalls können sich Klümpchen bilden und Vitamine zerstört werden. Die richtige Trinktemperatur liegt bei 37 Grad.

Bildquelle: Ben_Kerckx / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
BABYMAHLZEIT.CH
Tipps zur idealen Ernährung
FB babymahlzeitGoogle babymahlzeitTwitter babymahlzeitRSS babymahlzeitMail babymahlzeit
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden