BABYMAHLZEIT.CH
Tipps zur idealen Ernährung

Familien und ihre Mahlzeiten

Familie Mahlzeit

In vielen Familien bietet sich Aussenstehenden abends folgendes Bild: Jeder isst dann, wann er gerade Lust hat, die Kinder besonders gerne nebenbei, während sie auf dem Fernsehbildschirm ihre Lieblingssendung verfolgen.

Die Eltern hingegen nehmen ihre Mahlzeit erst dann ein, wenn der Nachwuchs im Bett ist, schliesslich haben sie viel zu selten Gelegenheit, gemeinsam zu essen. Häufig kommt der Vater spät von der Arbeit heim. Zudem haben die Eltern oft um 19 Uhr noch keinen Hunger, der Nachwuchs hingegen fordert um diese Zeit sein Abendessen ein. Die Kinder wissen die frisch zubereiteten Speisen ihrer Mutter ohnehin nicht zu schätzen, sie wünschen sich zum Abendbrot eine Scheibe Brot mit Schoko-Aufstrich oder eine Portion Nudeln. Warum also ewig diskutieren? Sollen die Kleinen doch vor dem Fernseher essen, die meisten ihrer Freunde dürfen abends doch auch das Kinderprogramm anschauen bevor sie ins Bett gehen.

Je grösser die Familie, desto schwieriger sind gemeinsame Mahlzeiten zu realisieren

Vielleicht kommt Dir als Mutter das geschilderte Szenario bekannt vor. Fakt ist: Je grösser die Familie ist, desto schwieriger ist es alle an den Tisch zu bekommen und gemeinsam zu essen. Jeder hat einen anderen Tagesrythmus und vielleicht schon ganz individuelle Essgewohnheiten entwickelt. Vielleicht gehörst Du zu den Menschen, die morgens kaum etwas herunterbringen. Deine Kinder aber brauchen eine energiereiche Mahlzeit, um gut in den Tag zu starten. Abends bist Du vielleicht müde und froh, wenn Du ein wenig Ruhe hast um den Haushalt zu erledigen, während Dein Sohn oder Deins Tochter fernsieht. Eine warme Mahlzeit zu kochen ist Dir zu aufwändig - vor allem dann, wenn sich die Begeisterung für Deinen Einsatz ohnehin in Grenzen hält, weil Deine Kinder gar nicht das Bedürfnis verspüren sich am Abend mit ihren Eltern an einen Tisch zu setzen.

Familienmahlzeiten fördern die Kommunikation im Alltag und ein bewusstes Essverhalten bei Kindern

Auch wenn es wirklich schwer ist, die ganze Familie im Alltag an einen Tisch zu bringen, so sollte die Bedeutung gemeinsamer Familienmahlzeiten nicht unterschätzt werden. Vor dem Fernseher zu essen hat mit bewusstem Genuss wenig zu tun. Deine Kinder nehmen überhaupt nicht wahr, was sie zu sich nehmen und konsumieren nur nebenbei. So spüren sie nicht, ob sie satt sind. Familienmahlzeiten erfüllen jedoch noch einen ganz anderen Zweck: Sie dienen nicht allein der Nahrungsaufnahme, sondern sind auch aus pädagogischer Sicht wichtig. Wenn alle Familienmitglieder es schaffen sich einmal pro Tag gemeinsam an den Tisch zu setzen, so ist dies eine wichtige Möglichkeit um ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen.

Der kommunikative Aspekt einer Mahlzeit wird häufig unterschätzt, aber es gibt kaum eine bessere Gelegenheit um Kindern beispielweise höfliche Umgangsformen näherzubringen, wenn sie Dich als Mutter bitten müssen ihnen die Butter anzureichen oder noch einen Apfel aufzuschneiden. Daher ist es auch gar nicht nötig abends noch ein mehrgängiges Menü zu zaubern: Ein schlichtes Abendbrot erfüllt auch seinen Zweck. Unterschiedliche Brotbeläge wie Käse, magere Wurst oder auch selbst gemachte Marmelade sorgen dafür, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist und jeder nach der gemeinsamen Mahlzeit zufrieden den Tisch verlässt.

Tipp: Familienmahlzeiten so oft wie möglich arrangieren

Vielleicht kannst Du versuchen, wenigstens einmal am Tag die ganze Familie an einem Tisch zu versammeln. Ist das an Werktagen nicht möglich, so bleibt immerhin noch das Wochenende um gemeinsam zu essen und sich auszutauschen.

Bildquelle: RainerSturm  / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
BABYMAHLZEIT.CH
Tipps zur idealen Ernährung
FB babymahlzeitGoogle babymahlzeitTwitter babymahlzeitRSS babymahlzeitMail babymahlzeit
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden